28 Fotolia 32309965 Sub

Niedergelassene ÄrztInnen: Fragen zur Impfung im Schulalter bis 15

Ich bin AllgemeinmedizinerIn und möchte mich für die Gratisimpfaktionen im Schulalter anmelden. Was muss ich tun?
Wenn Sie noch nicht im steirischen Impfnetzwerk registriert sind, melden Sie sich bitte bei der WAVM. Sie erhalten dort alle Informationen und Unterlagen, die Sie für die Durchführung, Dokumentation und Abrechnung von Gratisimpfungen im Schulalter und Kleinkindalter benötigen. Das Beitrittsformular finden Sie hier.
Können sich auch FachärztInnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe für die Gratisimpfaktionen im Schulalter anmelden?
Grundsätzlich ja, allerdings sind nur Gratisimpfungen gegen MMR und HPV bei GynäkologInnen möglich. Für die Registrierung melden Sie sich bitte bei der WAVM. Sie erhalten dort alle Informationen und Unterlagen, die Sie für die Durchführung, Dokumentation und Abrechnung von Gratisimpfungen im Schulalter benötigen. Das Beitrittsformular finden Sie hier.
Wie werden die Gratis-Impfungen im Schulalter bei niedergel. ÄrztInnen dokumentiert und abgerechnet?
MMR-Impfungen können bis zum 15. Geburtstag mit dem Scheckheft Gesundheit für Eltern und Kind - sofern noch vorhanden - dokumentiert und abgerechnet werden. Für alle anderen Gratisimpfungen zwischen Schulbeginn und 15. Geburtstag gibt es ein eigenes Bonheft bzw. einzelne Bonbögen, die Sie bei der WAVM anfordern können. Sie können auch das Bestellformular verwenden. Hinweise zur Verwendung des Bonheftes Schulalter können Sie hier nachlesen.
Meine PatientIn ist über 12 Jahre und möchte sich gegen HPV Impfen lassen, was tun?
Für Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren gibt es eine Nachholaktion für HPV zum Aktionspreis von EUR 51. Diese HPV Catch-up-Impfungen sind allerdings nur bei öffentlichen Impfstellen (Gesundheitsamt der BH, Magistrat Graz, Landesimpfstelle) erhältlich. Bei niedergelassenen ÄrztInnen ist eine HPV-Erstimpfung nach dem 12. Geburtstag kostenpflichtig und daher mit den PatientInnen zu verrechnen.
Meine PatientIn (im Pflichtschulalter) hat noch keine Diphtherie/Tetanus/Pertussis/Polio Grundimmunisierung. Was tun?
In Ausnahmefällen (z.B. bei unbekanntem Impfstatus, Flüchtlingen) kann eine Grundimmunisierung mit 4-fach Impfstoff nachgeholt werden. Details zur Abwicklung finden Sie hier. Bitte wenden Sie sich in Sonderfällen an die Impfstelle der Fachabteilung Gesundheit.
Meine PatientIn (im Pflichtschulalter) hat bereits eine Diphtherie/Tetanus/Polio Auffrischung im Schulalter erhalten. Muss nocheinmal aufgefrischt werden?
Ja. Kinder/Jugendliche, die (nach dem alten Impfschema) eine 3-fach Auffrischung (Revaxis®) erhielten, sollten - wegen der Keuchhusten-Komponente - nochmals (zum Pflichtschulende) mit einem 4-fach dT-IPV-PEA aufgefrischt werden. Alle anderen noch nicht geimpften SchülerInnen erhalten einmalig die 4-fach Auffrischung dT-IPV-PEA.
Der aktuelle Gratisimpfstoff ist nicht lieferbar. Kann ich einen alternativen, gleichwertigen Impfstoff verwenden?
Nein, das ist leider nicht möglich. Innerhalb der Gratisimpfaktionen können nur die für das jeweilige Jahr von Bund und Ländern freigegebenen Impfstoffkontingente verwendet werden. Eine Übersicht der derzeit gültigen Gratisimpfstoffe finden Sie hier.

news