1 Fotolia 98852714 Sub

Die letzten 1,5 Jahre waren praktisch für alle Menschen ziemlich hart.

Eine Gruppe, die während der Zeit der Lockdowns ganz besonders gefordert war – und z.T. noch immer ist – sind Eltern: Mit Betreuungsproblemen, Homeoffice, Homeschooling älterer Geschwister mussten die meisten fertig werden. Vielen Kindern – aber auch Erwachsenen – fiel daheim  die Decke auf den Kopf. Manche hatten und haben Existenzsorgen. Viele sorgen sich um die körperliche und/oder seelische Gesundheit – die eigene und die der Liebsten.

Welche Schwierigkeiten, Sorgen oder Umstände für Eltern in der Steiermark besonders belastend waren und sind, ist das Thema einer Online-Umfrage der Wissenschaftlichen Akademie für Vorsorgemedizin. Erhoben wird auch, welche Unterstützungsangebote für Eltern besonders wichtig wären, um ihre Kinder möglichst gut und gesund durch diese Zeit und ihre Folgen zu bringen.

Was funktioniert gut, was weniger gut? Was ist hilfreich und was fehlt? Kurz: Wo drückt der elterliche Schuh?

> Zur Online-Umfrage "Wo drückt der Schuh"

news