1 Fotolia 98852714 Sub

MUTTER-KIND-PASS-UNTERSUCHUNGEN & KINDERIMPFUNGEN GEHEN AUCH IN CORONA-ZEITEN WEITER

Für Babys und Kleinkinder sollen die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen und die Impftermine auch während der „Corona-Krise“ so zeitnah wie möglich weitergeführt werden.


Die einzige Änderung: Falls Sie schon einen Termin zur Mutter-Kind-Pass-Untersuchung oder zur Kinder-Impfung ausgemacht haben, rufen Sie bitte in der Ordination an. Denn: Derzeit muss in den Ordinationen darauf geachtet werden, dass sich möglichst wenige Menschen „über den Weg laufen“. Daher müssen die Termine für Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen und Kinderimpfung neu vergeben werden. Bitte rufen Sie also bei Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt an, damit diese Termine neu vereinbart werden können.

Auch die Mutter-Kind-Pass-Termine und Auffrischungsimpfungen für ältere Kinder werden weitergeführt. Auch dazu ist es nötig, in der Ordination anzurufen und einen neuen Termin auszumachen. Es kann aber sein, dass die Termine „älterer“ Kinder etwas weiter verschoben werden (je jünger das Kind ist, umso näher soll die MKP-Untersuchung am eigentlich empfohlenen Termin liegen – Babys und Kleinkinder gehen also vor).

Hier noch einige Informationen zur Sicherheit in den Ordinationen:
Patientenkontakte in der Ordination finden derzeit ausschließlich nach Terminvereinbarung statt und die Ordinationen dürfen auch nur einzeln betreten werden. Gesunde und kranke Kinder werden zeitlich und räumlich voneinander getrennt. Es werden peinlich genaue Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt und auch die Abläufe bei der Behandlung wurden so geändert, dass größtmöglicher Schutz besteht. Sie brauchen also keine Sorge zu haben, wenn Sie zum vereinbarten Mutter-Kind-Pass- oder Kinderimpftermin bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt sind.

Bitte achten Sie aber beim Hin- und Rückweg – wie generell bei allen Aufenthalten außerhalb Ihrer Wohnung – darauf, genügend Abstand zu anderen Menschen zu halten, tragen Sie Ihre Mund- und Nasen-Schutzmaske, wenn Menschen näher kommen können als empfohlen ist und beherzigen Sie nach wie vor die Regeln, sich möglichst häufig die Hände zu waschen und nur in die Armbeuge zu husten oder zu niesen.

 

news