www.vorsorgemedizin.st wird vom privaten, gemeinnützigen Verein Wissenschaftliche Akademie für Vorsorgemedizin (WAVM) betrieben. Die WAVM führt im Auftrag der Fachabteilung Gesundheitswesen der Steiermärkischen Landesregierung die Administration der Gratis-Impfaktionen für Klein- und für Schulkinder in der Steiermark durch.

Ziel von www.vorsorgemedizin.st ist es, insbesondere Eltern von 0- bis 15-Jährigen und allen am Thema Interessierten Informationen zur Verfügung zu stellen, die den aktuellen Stand des Wissens auf medizinischer Basis widerspiegeln und damit eine bewusste und informierte Auseinandersetzung mit den Themen Impfung und Gesundheitsvorsorge für Babys, Kinder und Jugendliche unterstützen.

Gestaltung, grafische und technische Umsetzung
Conclusio PR-Beratungs GesmbH, 8010 Graz; at.software, 8010 Graz

Fotos: Fotolia

Redaktion
Mit der Gesamtkoordination des Redaktionsteams, der Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner sind Dr. Jasmin Novak (Conclusio) und Mag. Herbert Gschiel (WAVM) betraut.

Die Beiträge folgender Personen wurden verwendet:
Prim. Dr. Bernd BAUER, Internist, Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzfach für Tropenmedizin, ärztlicher Leiter des LKH Hörgas-Enzenbach.
OSR Dr. Alfred GRÄNZ, ehem. Leiter des Impfreferates der Fachabteilung 8B (Gesundheitswesen) des Landes Steiermark.
Univ. Prof. Dr. Ingomar MUTZ, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde und langjähriger Vorsitzender des nationalen Impfgremiums  
Prof. Dr. Diether SPORK, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, Impfreferent der Ärztekammer für Steiermark und langjähriger Leiter der Kinderinfektionsabteilung am Univ. Klinikum LKH Graz.
Univ. Prof. Dr. Werner ZENZ, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, Leiter der Abteilung für Kinderinfektionen der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde Graz.
Dr. Andreas TROBISCH, Klinische Abteilung für Pulmologie und Allergologie der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde Graz.
Dr. Marianne WASSERMANN-NEUHOLD, Leiterin der Reisemedizinischen Impf- und Beratungsstelle der Fachabteilung Gesundheitswesen und Pflegemanagement in der Steiermark.

Redaktionelle Bearbeitung:
Dr. Jasmin Novak (Conclusio), Mag. Herbert Gschiel (WAVM), Dr. Andreas Trobisch (Univ.-Klinik für Kinder und Jugendheilkunde)

Verlässlichkeit der Inhalte
Die Redaktion verpflichtet sich, die Inhalte des Gesundheitsportals mit größtmöglicher Sorgfalt, objektiv, vollständig und genau aufzubereiten. Aufgrund der Tiefe mancher Themen und der schnellen medizinischen Entwicklung können jedoch diese Vorgaben nicht immer zeitnah und lückenlos erfüllt werden. Allfällige Einschränkungen sind daher möglich, gehen jedoch nicht zu Lasten der Objektivität. Bei den redaktionellen Arbeiten zur Aufbereitung der Inhalte verwendet die Redaktion evidenzbasiertes Wissen entsprechend dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaften.

Größtenteils wurden folgende Quellen verwendet (siehe auch: Quellenangaben am Ende der jeweiligen Seite):
H. Kolleritsch und K. Möstl: Impfen 2004, Dr. Peter Müller Buch- und Kunstverlag GmbH, Wien 2004.
Malinowski, W.: Impfungen in Österreich und anderen europäischen Ländern, Facultas Universitätsverlag, Wien 2005.
Quast, U. et al.: Impfreaktionen, Hippokrates Verlag, Stuttgart 1997.
DGPI Handbuch Infektionen bei Kindern und Jugendlichen, 6. Auflage, Thieme Verlag 2013
Internetseiten von WHO-World Health Organisation, CDC-centers for disease controll and prevention, Eurosurveillance, Paul-Ehrlich-Institut, Robert-Koch-Institut, Österr. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Zentrum für Reisemedizin.

Soweit personenbezogene Begriffe verwendet werden, kommt ihnen keine geschlechtsspezifische Bedeutung zu. Sie sind bei der Anwendung auf bestimmte Personen in der jeweils geschlechtsspezifischen Form zu verwenden.

Redaktions- und Qualitätssicherungsprozess
Informationstexte werden entweder von der Portalredaktion selbst oder durch Externe im Auftrag der Portalredaktion erstellt oder im Rahmen von Kooperationen bezogen. Die Qualitätsanforderungen werden jedoch auch bei extern erstellten Texten uneingeschränkt angewendet. Sowohl die Neuerstellung als auch die Wartung bestehender Themen durchlaufen einen Redaktionsprozess, mit formaler Freigabe der Texte durch die Landessanitätsdirektion Steiermark (HR Dr. Odo Feenstra, Dr. Marianne-Wassermann-Neuhold), bevor sie veröffentlicht werden. Die Qualitätssicherung ist in die redaktionellen Abläufe integriert.

Wartung und Dokumentation
Die Inhalte von www.vorsorgemedizin.st werden regelmäßig und unabhängig von allfälligen Anlassfällen auf ihre Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft.

Zugänglichkeit und Bedienungsfreundlichkeit
www.vorsorgemedizin.st verlangt von seinen Nutzerinnen und Nutzern keine besondere technische Ausstattung. Die Darstellung der Inhalte ist mit allen marktgängigen Webbrowsern problemlos möglich.

Kontaktmöglichkeiten mit der Redaktion
Anfragen zu den Inhalten von www.vorsorgemedizin.st sowie Meinungen zu Inhalten oder Wünsche können die Nutzerinnen und Nutzer über die Funktion „Kontakt“ im unteren Seitenbereich direkt an die Portalredaktion richten.

Die Redaktion beantwortet keine Fragen, die einer persönlichen Beratung zu einer medizinischen oder rechtlichen Problemstellung gleichkämen.

Die Redaktion von www.vorsorgemedizin.st behält sich auch vor, Anfragen oder Mitteilungen beleidigenden Inhalts oder die missbräuchliche Verwendung der Funktionalitäten des Gesundheitsportals entsprechend zu verfolgen und erforderlichenfalls die notwendigen technischen Vorkehrungen zur Verhinderung oder zum Beweis des Missbrauchs zu treffen.

Verantwortlichkeit
Die Wissenschaftliche Akademie für Vorsorgemedizin prüft und aktualisiert die Informationen auf dieser Website regelmäßig. Dennoch kann keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Inhaltliche Fehler werden selbstverständlich bei Bekanntwerden unverzüglich korrigiert.

Für den Inhalt von verlinkten Seiten anderer Websites (Hyperlinks) übernimmt die WAVM keine Verantwortung. Verantwortlich für den Inhalt dieser gelinkten Seiten ist der Betreiber der jeweiligen Internet-Angebote. Das Herstellen der Verbindungen zu diesen Websites erfolgt auf eigene Gefahr.

news